Ist da jemand? 

Die isolierte Linke und ihr zutiefst gestörtes Verhältnis zum Zuhören. Linke haben keinen Mangel an Sendungsbewußtsein. Schließlich sind sie im Besitz wertvollen Wissens, mit dem sie andere beglücken wollen. Sie haben ihre Programme, vielleicht einen Kanon heiliger Schriften oder wenigstens ein Gruppennarrativ. Linke müssen nur Aufmerksamkeit für ihre Inhalte generieren – durch auf…
autonomie-magazin.org/2020/12/

Lockdown Interviews – Amazon 

Das Original wurde bei Let´s Get Rooted! auf Englisch veröffentlicht. Im November hörten wir von Wildcat-Aktionen von ArbeiterInnen bei Amazon in Polen. [1] GenossInnen in Croydon und Bristol schrieben Flugblätter, um die gute Nachricht unter den einheimischen Amazon-ArbeiterInnen zu verbreiten. [2] In der Zwischenzeit sprachen wir mit einem Freund, der bei Amazon in Schottland arbeitet […
autonomie-magazin.org/2020/12/

Zum verrückt werden: Die Linke Szene und ihre psychische Gesundheit 

Von: Pierre Rouge Eine Ergänzung zum Diskussionsbeitrag des Roten Aufbau Hamburg zum Thema linksradikal-sein als Hobby im Lower Class Magazine. Wir leben in einer Zeit, in der es immer mehr enttabuisiert wird, über psychische Probleme zu sprechen und sich ihnen anzunehmen. Während unsere Mütter und Väter tendenziell solche Sachen mit sich selbst oder am Tresen …
autonomie-magazin.org/2020/11/

Corona-Papers V 

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkürzung des Papiers auf eine mögliche Produktionskrise sein, die Auswirkungen auf das Finanzsystem […
autonomie-magazin.org/2020/11/

Corona-Papers IV 

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkürzung des Papiers auf eine mögliche Produktionskrise sein, die Auswirk…
autonomie-magazin.org/2020/11/

Kein Vergessen – kein Vergeben! 

Von: Pierre Rouge „Du willst Gruselgeschichten hörn? Ich kenne eine Menge…“ Dieses Hafti- Zitat wäre wohl ein passender Untertitel zum im Oktober im Unrast Verlag erschienenen Buch „kein Vergessen“ von Thomas Billstein. Darin werden alle bekannten Todesopfer rechter Gewalt in der BRD seit 1945 gesammelt. Und mit alle sind auch die Fälle gemeint, die laut […
autonomie-magazin.org/2020/11/

Die rebellische Geschichte von Halloween 

Kommt zusammen und hört euch die seltsame und wunderbare Geschichte des Lieblingsfeiertags eines jeden Rebellen an. Der Beitrag war ursprünglich ein sechsteiliger Twitter-Thread des Midwest People´s History Project von 2018. Wir haben diesen ins Deutsche übersetzt, um der rebellischen Geschichte Halloweens auch im deutschsprachigem Raum zu Aufmerksamkeit zu verhelfen. Von: Midwest People’s History …
autonomie-magazin.org/2020/10/

Corona-Papers III 

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkürzung des Papiers auf eine mögliche Produktionskrise…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Corona-Papers II 

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkü…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Corona-Papers I 

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkürzung des Papiers auf eine mögliche Produktionskrise sein, d…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Kritik unerwünscht! 

Hintergrundbericht zu den Auswirkungen des neuen Polizeiaufgabengesetzes (PAG) in Bayern. Man stelle sich folgende Situation vor: In einem Moskauer Künstler- und Szeneviertel kommt es nach jahrelangen schikanösen Personenkontrollen zu Protesten von AnwohnerInnen und AktivistInnen. 1 1/4 Jahre später wird ein Aktivist (52), der selbst nach Angaben von Polizeize…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Markus Söder- Sohn seiner Klasse II 

Von: Pierre Rouge Teil I gibt´s hier Seit der Weltweiten Pandemie geht es ja einigen so, dass sie ideologisch ein bisschen durchdrehen. Das letzte Jahr hat bei vielen für ein teilweise grundlegendes Umdenken gesorgt. Vor kurzem taucht die Meldung auf, Markus Söder, bereue seine Aussagen über die Flüchtlingspolitik ab 2015. Außerdem redet er jetzt die […
autonomie-magazin.org/2020/10/

Der Prozess der Communisierung 

In der Reihe an Beiträgen „Communismus“ habe ich einige Ideen zur gegenwärtigen Debatte um die Grundzüge der befreiten Gesellschaft formuliert. In Bezug auf diese Beiträge und die unter anderem im Autonomie Magazin geführte Debatte um eine revolutionäre Organisierung, möchte ich einen weiteren Beitrag zu dieser Debatte hinzufügen und versuchen die Ideen r…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Warum China kapitalistisch ist 

Für einen anti-nationalistischen Anti-Imperialismus Von Eli Friedman / Übersetzung Vidar Lindström Der Text erschien zuerst im marxistischen Spectre Journal. Zur besseren Verständlichkeit wurden zu den wichtigsten Begriffen Artikel verlinkt. Alle Fußnoten sind vom Übersetzer, die original Nachweise sind im Artikel des Spectre Journal zu finden. Das China des 21. Jahrhunderts ist kapitalistisc…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Skandal-Urteil in Nürnberg 

Auf Twitter haben wir gestern bereits davon berichtet: in Nürnberg wurden zwei Genossen zu 1,3 und 1,6 Jahren Knast ohne Bewährung verurteilt, weil sie letztes Jahr gemeinsam mit vielen anderen, Cops am Jamnitzerplatz im Nürnberger Viertel Gostenhof, lauthals dazu aufgefordert haben sollen, den Platz zu verlassen. Der heftige Richterspruch hat inzwischen in ga…
autonomie-magazin.org/2020/10/

Millionen Deutsche haben ein Problem mit Kommunismus 

Von: Pierre Rouge Wer kennt s nicht? Man geht als Linker einer seiner wichtigsten Tätigkeiten nach, nämlich in seinem direkten Umfeld im Privaten sowie in der Arbeit über Politik zu sprechen und der Befreiung der Menschheit das Wort zu reden und es taucht das Thema auf, um das man nie herumkommt. Man labert die Leute […
autonomie-magazin.org/2020/10/

Solidarität mit dem Roten Aufbau. Stoppt die Klassenjustiz 

Von: Vidar Lindström Am Morgen des 31. August stürmten SEK-Einheiten über 20 Wohnungen in Hamburg und weiteren Bundesländern und einen Stadtteilladen in Hamburg. Der Grund: ein §129 Verfahren gegen (vermeintliche) Mitglieder des Roten Aufbaus Hamburg. Auch drei Jahre nach dem G20-Gipfel übt sich die deutsche Klassenjustiz in Rache und versucht händeringend Möglichk…
autonomie-magazin.org/2020/08/

Was tun 2020 – Skizze einer überregionalen sozialrevolutionären Assoziation 

Emanuel Kapfinger Vor einigen Wochen habe ich hier im Autonomie-Magazin eine Polemik an den „Kommunistischen Diskussionsclubs“ geschrieben. Viele haben mir dann gesagt, dass ihnen unklar sei, welche konkrete Praxis nun daraus folgt. Deshalb werde ich das hier ausführen. Kurz gesagt braucht es eine überregionale sozialrevolutionäre Assoziation von autonomen Kollektiven, die konkret …
autonomie-magazin.org/2020/08/

Die Macht steigt ihnen zu Kopf 

Wieder einmal landet ein Fall von Polizeigewalt in der Öffentlichkeit. Die Nürnberger Nachrichten veröffentlichen einen Bericht, der die Betroffenen zu Wort kommen lässt. Es ist ein ganz normaler Sommerabend in einer Zeit, in der die Clubs geschlossen haben und sich junge Menschen eben hauptsächlich draußen treffen. Allein das ist Provokation genug für das Nürnberger USK. […
autonomie-magazin.org/2020/08/

Kommunistische Diskussionsclubs: Über das Scheitern einer Organisationsdebatte. Ein Gastbeitrag von Emanuel Kapfinger Gestern stand ich vor meinem Bücherregal und mir ist zufällig „Der kommende Aufprall“ der „Antifa Kritik und Klasse... autonomie-magazin.org/2020/07/

Show older
Mastodon

Hier entsteht gerade die Mastodon-Instanz von subversive.zone. Wir sind zur Zeit noch in der Testphase. Registrierungen sind deshalb vorerst nur über Einladungen von Nutzer*Innen möglich.

Weitere Info zur Instanz folgen noch.

Selbstverständnis: Diese Instanz akzeptiert insbesonders keinen Rassismus, Sexismus, Nationalismus und keine Homo- und Transfeindlichkeit. Unsere Regeln.