Leider habe ich mich getäuscht, Mastodon ist nicht wirklich etwas für mich. Auch wenn man hier auf subversive.zone mit 1500 Zeichen wirklich sehr viel schreiben kann, fehlen mir Formatierungen, Markdown & Co. Ich werde den Account hier in einigen Tagen wieder löschen und den Accountnamen somit wieder frei machen. Ich findet mich unter @raven@anonsys.net Schade es wäre zu schön gewesen, da ich hier in der kurzen Zeit einiges Interessantes gelesen und auch interessante Leute getroffen habe.

Raven boosted

Das große Schweigen über die unvermeidlichen technischen Konsequenzen: Die Verordnung zur #Chatkontrolle verschweigt konsequent die Mittel und Methoden, die eingesetzt werden müssen, um die Ziele zu erreichen fm4.orf.at/stories/3024321/

Raven boosted

Der Begriff "Chatkontrolle" wird dem Wahnsinn der Idee überhaupt nicht gerecht. Es geht um eine Kontrolle JEGLICHER Art von Kommunikation im Internet: Deine Cloud, deine Mails, deine Messenger - alles.

Raven boosted

Diese Woche hat die Türkei viele hunderte Male AANES/Rojava bombardiert. Über 70 Ortschaften wurden attackiert. Mindestens 2 Zivilisten wurden getötet, darunter ein Kind. Viele weitere wurden verletzt. #StandWithKurdistan

Raven boosted

Mehr als 217.000 EUR hat das »Anarchist Black Cross Dresden« seit dem Ausbruch des Krieges #Russland|s gegen die #Ukraine für die Unterstützung anarchistischer Genoss:innen aus der Ukraine gesammelt.
abcdd.org/2022/05/15/spenden-u

Raven boosted

Kein Herr, keine Herrscher. Kurze Geschichte der Anarchie

Erinnerung der Besiegten (1911–1945) (2/2)

#anarchismus
youtube.com/watch?v=0XpYdzciyc

Show thread

Glücklicherweise ist ja die Sache vorbei. Die ist für mich ungefähr genauso toll wie ein Krampf im Bein. Kann ich absolut drauf verzichten. Hatte davon viel zu viel via

| Es ist echt ein übler Reflex immer wenn jemand einen folgt ebenfalls auf Folgen zu klicken. Damit sorgt man ganz schnell dafür das einen der Stream/Timeline überläuft.

! Mir hat mal jemand gesagt das die in einer anarchistischen Gesellschaft spielt wohl eher langweilig wäre. Weil es keine Kriege und Konflikte gebe weil die Menschen in ihrer Stellung in der Gesellschaft zu gleich wären, es an Unterschieden und Reibung fehlte. Persönlich sehe ich das nicht so, könnte mir da durchaus einiges interessantes vorstellen. Was meint Ihr?

Boah ist das böse! Mein Nachbar grillt keine 20 Meter von mir entfernt und der Geruch nach toten gegrillten Tier steigt direkt zu mir hoch auf dem Balkon. 😠

Warum kann nicht jeder einfach einen wählen wie er will? Ich finde da den Ansatz in und (nein nicht in ganz GB) des durch Namensnutzung sehr interessant. Sprich man kann dort rein rechtlich sogar mehrere Namen parallel nutzen. Das sollte man auch mal hier einführen!

Wie kann man heute noch dafür sein zu töten um ihre sie zu essen? Diese archaische entbehrt jeglicher Notwendigkeit und gefährdet die der . Einmal davon ab das es auch in Sachen einfach nicht zu vertreten ist. Die Lösung heißt

Raven boosted

Sorry für die Zottelhaare. Wollte neue Frisuren ausprobieren, ist dann etwas eskaliert.

Was meint Ihr, ist es beim Thema und sinnvoller anzustreben die Sprache so zu gestalten das sie alle möglichen Geschlechtsformen einschließt, oder so das sie außer da wo es es sinnvoll ist geschlechtsneutral ist? Persönlich würde ich letzteres bevorzugen, da es in meinen Augen einfacher ist. Also eine Sprache die abgesehen von den Fällen wo es sinnvoll ist genderneutral ist. Zumal es ja durchaus Menschen gibt die sich selbst gar keinem Geschlecht zuordnen.

Solidarische Grüße! Ich bin mit diesem Account auf und freue mich tiefer in die Welt von einzutauchen. Im selbst bin ich ja schon länger unterwegs. Ich interessiere mich für die Themen , , , und . Let's go! :black_bloc_blob: