ultralativ video über das fediverse 

der deutsche youtuber hat ein video über die mastodon- und peertube-instanzen der europäischen union gepostet - und dabei demonstriert, dass er das fediverse noch nicht so ganz verstanden hat.

kann man ihm nicht vorhalten, weil das ein schwieriges konzept in sich ist. aber an mehreren punkten zeigt sich, dass bis auf "mastodon ist wie twitter!" bei der allgemeinheit nicht so viel hängengeblieben ist.

zunächst mal die einfache sache: sowohl mastodon als auch peertube sind föderierte netzwerke, nicht nur das letztere. es gibt eben nicht nur den EINEN mastodon-server, auch wenn die meisten leute auf dot social sind. ich schreibe ja auch von subversive.zone. zudem gibt es noch andere dienste (pleroma, friendica, misskey), die eben auch zum fediverse dazugehören.

der eigentliche fauxpas ist aber, dass er und dafür kritisiert, dass man sich als individuum dort keinen account anlegen kann. das ist so gewollt, und so funktioniert föderation nicht. wer selbst content posten möchte, kann auf eine andere instanz gehen und dann mit den europa-accounts interagieren. monothematische instanzen sind nicht nur willkommen, sie sind sogar erwünscht.

daran zeigt sich aber auch, wie kompliziert das konzept des fediverse für "normale" menschen letztendlich ist. da muss entweder VIEL aufklärungsarbeit geleistet werden - oder wir akzeptieren, dass das fediverse eine nische ist und bleiben wird.

ultralativ video über das fediverse 

für user*innen heißt "in einem netzwerk sein" eben im jahr 2022 ich gehe auf service dot com und lege mir einen account an.

so funktioniert das fediverse allein schon von der grundidee nicht. die ist ja, das netzwerk auf möglichst viele instanzen zu verteilen, damit nicht eine person/firma/legale entität einfach auf den "tschüss"-knopf drücken kann, wenn mal der schuh drückt.

cooles konzept! aber wenn ich leuten auf meiner arbeit noch erklären muss, wie man auf zoom seinen bildschirm teilt, dann klingen meine letzten.. sechs absätze eher so, als würde ich einen dämonen beschwören wollen. oder einen daemon? ach ihr vermaledeiten tech people und eure föderationen! bleibt mir weg mit dem star trek-mist!

das ist glaube ich einfach eine realität, mit der wir leben müssen.

Follow

ultralativ video über das fediverse 

achso, in dem ganzen geschwurbel total vergessen, das ultralativ-video zu verlinken.

hier: yewtu.be/watch?v=ohkeo7DGccg

· · Web · 0 · 0 · 1
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Subversive.zone ist eine linke, antiautoritäre Mastodoninstanz.