Pinned post

Hi, I've moved from social.tchncs.de. I'm mostly posting/boosting about German and local activism and politics, as well as bicycling, linux and programming stuff, privacy topics and sustainability. Antifa, feminism, animal rights.

I do have another account, @tofuwabohu@rage.love, where I usually post about gardening, fedi meta and more.

tofuwabohu boosted
tofuwabohu boosted

you're typing something, suddenly a dialog window pops up and you hit one of the letters that corresponds to one of the options in the dialog window and it disappears faster than you could have read it. You don't know what you have done. You can't bring it back

Show thread

Had 8 more couples/families checking out the flat today. I'm usually fine with people in my home but the peak was 10 strangers, almost felt a little besieged. :flan_tired:

Informed the landlord though and they will put down the ad tomorrow, so only some appointments during the week and then no more.

Show thread

I wonder how many instance applications got completely chopped by the character limit that's only indicated when you send a too long application. Gets me every time. :blobcatfacepalm:

Overrode my .zshrc by using > instead of >>
Good morning :blobcatcoffee:

Had six people/families over today to see the flat, currently waiting for the seventh. Already scheduled five more for the next date.

When we were about to rent it five years ago, we were pretty much the only interested ones despite it being pretty cheap since nobody wanted to live in this part of the city. Finding a place to live becomes harder and harder.

Show thread

We're going to move and our landlord put out an ad for the flat. Increased rent by almost 150€, which is 2€/m². Holy shit.

tofuwabohu boosted
tofuwabohu boosted
tofuwabohu boosted

Ich finde Frankenstein Waltermeier sollte auch endlich dazu verpflichtet werden, was nützliches für die Gesellschaft zu machen

tofuwabohu boosted

Linksradikale sind Leute, die grundsätzlich einen Hyperlink zur ursprünglichen Informationsquelle setzen.

9€ per repaired pair of jeans might be cheap, but it really adds up if you wait until you have to bring 6 at once. :grimacing:

tofuwabohu boosted

#Paraclimbing #Baumklettern
da es immer mal wieder Fragen zu meiner Klettertechnik gibt, wie diese aussieht, wie sie angepasst werden kann, hier ein paar Detail-Bilder. Damit gehts sowohl hoch als auch runter.
#Behinderung #Inklusion #Teilhabe #Klettern

I've been using for a few years now and I'm mostly satisfied with it but I'd rather have markdown and some of the controls irk me.

Can someone recommend me a similar selfhostable thing that satisfies my needs, is easy to run and has gui editing (mostly important to add images or link other wiki pages)?

tofuwabohu boosted

Heute um 18 Uhr Vortrag "Die Schattenseiten der Kreuzfahrt". Kritik an Umweltzerstörung, Ausbeutung und Greenwashing. Eintritt frei. Kommt rum und bringt Freund:innen mit!
Schifffahrtsmuseum Kiel, Wall 65, 24103 Kiel.
Mit kreuzfahrt.nirgendwo.info

tofuwabohu boosted

"Solche Ersatzfreiheitsstrafen, die geschätzt etwa 40% der jährlichen Neuinhaftierungen ausmachen, betreffen fast ausschließlich Menschen in sozial prekärer Lage. Ein Fünftel bis ein Drittel ist ohne festen Wohnsitz, über zwei Drittel sind arbeitslos.

Die Gesundheitssituation der Betroffenen ist ebenfalls höchst problematisch. Studien zufolge haben etwa 20 Prozent der Gefangenen größere gesundheitliche Probleme, 11 Prozent haben schon mindestens einen Suizidversuch hinter sich. Der Anteil der Drogenabhängigen wird auf bis zu zwei Drittel geschätzt.

Das zeigt, dass vor allem die Ersatzfreiheitsstrafe eine besonders ungerechte Bestrafung ist. Wer genügend Geld oder Einkommen hat, wird nie von ihr betroffen sein. Sie ist darüber hinaus eine besonders unsinnige Strafe. Die vielfältigen Probleme der Betroffenen können in den wenigen Wochen oder Monaten Haft nicht bearbeitet werden. Stattdessen droht ihnen ein Abgleiten in die Subkultur der Anstalten und ein noch weiterer sozialer Abstieg nach der Haft durch das Etikett als Ex-Gefangene."

-- "Weggesperrt"

40%! Was für ein Quatsch. Für Fahren ohne Fahrschein und Co.

> Bremen startet Initiative für Übergewinnsteuer

> Bremen. Das Bundesland Bremen will mit einer Initiative im Bundesrat kriegs- und krisenbedingte Übergewinne von Konzernen mit einer Sonderabgabe belegen. Es dürfe nicht sein, dass einige Unternehmen wegen kriegsbedingter Preissteigerungen Milliarden zusätzlich verdienten, während Bund und Länder Milliarden aufwenden müssten, um die von den Preissteigerungen besonders betroffenen Privathaushalte und Firmen zu unterstützen, sagte Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Dienstag. Besonders im Energiesektor angefallene Übergewinne sollten einer Steuer oder Abgabe unterworfen werden. Mineralölkonzerne hätten seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine Rekordgewinne verzeichnet. Der vom Bremer Senat beschlossene Antrag für eine Übergewinnsteuer soll am 10. Juni in den Bundesrat eingebracht werden. Die Bundesregierung wird darin aufgefordert, einen Vorschlag für eine rechtliche Grundlage zu erarbeiten, um eine Sonderabgabe für 2022 zu erheben, so Bovenschulte. dpa/nd

nd, 1.6.22

Gab es sowas schonmal? Ist ja eigentlich naheliegend.

tofuwabohu boosted

What is the revolution in Rojava? 11 reasons to care (1/11) 

Since 2012, an area in northeastern Syria is self-managed without a State or centralised goverment, with a novel form of bottom-up coordination called ‘democratic confederalism’.

Society is organised into communes, of 100~250 families each (the medium-term goal is even smaller communes). Most decisions that directly affect a commune are done locally by assemblies and committees, by discussion and voting and consensus.

tofuwabohu boosted

Exklusive Vorabveröffentlichung:

uns erreichte dieser Artikel, der in der nächsten Ausgabe des monatlichen Azadî-Infodiensts erscheinen wird und den wir euch schon vorab zur Verfügung stellen dürfen.

Wir stehen in Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf und den kriminalisierten Kurd:innen!

PKK beantragt die Aufhebung ihres Verbots in der BRD

Im November 1993 wurde die Betätigung der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in Deutschland vom damaligen Bundesinnenminister Manfred Kanther (CDU) verboten. Die PKK hat nunmehr einen Anlauf genommen, dieses Verbot nach fast 29 Jahren aufheben zu lassen.

Im Auftrag der PKK reichten die Berliner Anwälte Dr. Lukas Theune und Dr. Peer Stolle am 11. Mai einen entsprechenden Antrag beim Bundesinnenministerium ein. Auf einer anschließenden Pressekonferenz erläuterten sie die Hintergründe ihres Vorgehens. Theune wies darauf hin, dass die Verbotsgründe von damals gegen die PKK heute keinen Bestand mehr haben. In der Verfügung von 1993 wurden der PKK schwerste Straftaten – von gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr, Anschlagswellen und Brandstiftungen bis hin zu Mordaufträgen – vorgeworfen.

Selbstverständnis und Rolle der PKK radikal geändert

Davon könne heute keine Rede mehr sein. Selbst die Verfassungsschutzberichte der letzten Jahre bescheinigten der PKK, ihre Ziele in Deutschland mit weitgehend friedlichen Mitteln zu erreichen.
1/x

Show older

tofuwabohu's choices:

Mastodon

Subversive.zone ist eine linke, antiautoritäre Mastodoninstanz.